Keyvisual "100 Jahre ZVEI" auf der Productonica 2017

Der ZVEI auf der PRODUCTRONICA 2017

„Vernetzt(e) Welten gestalten. Zukunft sichern.“ – unter diesem Motto ist der ZVEI noch bis zum 17. November auf der PRODUCTRONICA in München zu sehen. Der Verband nutzt die Weltleitmesse für Elektronikfertigung auch dazu, sein 2018 anstehendes 100-jähriges Jubiläum anzukündigen. Dazu wurde das von SWK entwickelte Keyvisual zum 100. Geburtstag des ZVEI in den Standauftritt integriert. Unsere Grafikabteilung betreut bereits seit 2008 den Verband bei der Umsetzung des Corporate Designs und der Gestaltung von Printprodukten und digitalen Medien.

Die PRODUCTRONICA ist noch bis einschließlich Freitag, 17. November 2017 geöffnet. Die ZVEI-Lounge befindet sich in Atrium B1.1.

https://www.zvei.org

Hertz 24/7 testet E-Transporter Streetscooter Work L

Hertz 24/7 ist das Carsharing-Angebot der Hertz Autovermietung. Auch hierfür verantwortet SWK die deutschlandweite Kommunikation – genauso wie für das klassische Mietwagengeschäft von Hertz, Dollar oder Thrifty.

Mit Hertz 24/7 konzentriert sich das Unternehmen nicht nur auf Corporate Carsharing, sondern auch auf B2B2C-Angebote, und bietet so gemeinsam mit Partnern Lösungen für spezielle Mobilitätsbedürfnisse. Eine solche Partnerschaft besteht zum Beispiel mit IKEA. Kunden können dadurch bundesweit an 45 IKEA Einrichtungshäusern spontan auf Carsharing-Transporter zurückgreifen, um ihre Einkäufe nach Hause zu transportieren.

Ab sofort ist das auch emissionsfrei möglich – zumindest am kürzlich neu eröffneten und nachhaltigsten IKEA Einrichtungshaus in Kaarst. Denn dort bietet Hertz 24/7 CarSharing jetzt auch den populären Streetscooter Work L an, der von einer Forschungsinitiative an der RWTH Aachen entwickelt wurde und seit 2014 zum Postkonzern gehört.

Mehr Wissenswertes über das emissionsfreie Angebot von Hertz 24/7 CarSharing unter hertz-presse.de und unter www.hertz247.de

Herzlich willkommen Lena!

Verstärkung für SWK: Lena Lange ist seit wenigen Tagen an Bord und absolviert in unserer Agentur ihr zwölfmonatiges Traineeship. Zuvor machte sie in Mainz ihren Bachelor der Germanistik und Buchwissenschaft und anschließend den Master in Deutscher Literatur an der Frankfurter Goethe-Universität. Aber auch erste praktische Erfahrungen in Marketing und PR bringt sie bereits mit. Die sammelte sie in einer Social-Media-Agentur, in der sie sich mit Facebook-Marketing, Targeting und Monitoring sowie der Redaktion von Corporate Blogs befasste. Jetzt sucht sie das volle Kommunikationspaket – und ist damit bei uns genau richtig!

In ihrer Freizeit ist Lena musikalisch unterwegs und erhebt ihre Stimme in einem der klassischen Musik zugewandten Chor. Auch hier bringt sie sich nicht als Anfängerin ein, sondern nach einem Begleitstudium in Chor- und Ensemblegesang als wahre Könnerin. Vielleicht haben wir Glück und bekommen irgendwann einmal eine Hörprobe. Willkommen an Bord!

Neu: runde OLED-Leuchten für Tisch und Raum

Leuchten der Marke OMLED sind die weltweit ersten, bei denen ausschließlich OLED-Leuchtmittel der jüngsten Generation verwendet werden. Jetzt gibt es die in Frankfurt am Main entwickelten und in Deutschland hergestellten Leuchten auch in einer außergewöhnlichen, runden Form. Die neuen Leuchten mit dem Namen „OMLED Round“ transformieren das blendfreie Licht des eigentlich quadratischen OLED-Leuchtmittels zu einem kreisrunden Scheinen.

Zu beziehen sind die Leuchten über www.omled.de. Presseinformationen und -fotos zu den OMLED-Leuchtenfamilien gibt es auf Anfrage bei uns (omled@swk-ffm.de).

„Ja zu FRA!“ – das sagen viele Persönlichkeiten aus der Region

Regelmäßig befragt die Initiative „Ja zu FRA!“ Persönlichkeiten aus Frankfurt und der Region nach ihrer ganz persönlichen Verbindung zum Flughafen Frankfurt. Mit dabei waren unter anderem schon Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, Michael Herrmann, Intendant und Geschäftsführer des Rheingau Musik Festivals, Eugen Hahn, Inhaber des Frankfurter Jazzkellers, oder die Olympiasiegerin Saskia Bartusiak, die ihre Fußballschuhe für den 1. FFC Frankfurt schnürte.

Heute verrät Frankfurts erste Weinkönigin, Marilen Maul, welche Bedeutung der Flughafen für sie hat: http://www.ja-zu-fra.org/aktuelles

Offener AbwasserKanal Frankfurt 2017

Die Vorbereitungen bei SWK laufen auf Hochtouren: Bis zum Tag der offenen Tür 2017 der Stadtentwässerung Frankfurt am Main (SEF) am 9. September sind es gerade noch vier Wochen. Anlässlich des Jubiläums „150 Jahre Abwasserentsorgung“ hat SWK in den letzten Monaten die groß angelegte Ausstellung mit rund 100 Infoelementen, zahlreichen Besichtigungen und Exkursionen verantwortlich konzipiert.

Save the date: 9. September auf dem Betriebsgelände der SEF in Frankfurt-Niederrad. Auf die Besucher wartet ein groß angelegter Informations- und Unterhaltungstag.

Weitere Informationen auf der Website der SEF

260 Jahre – Kunden mit Tradition

Es gibt SWK-Kunden mit großer Tradition und langer Geschichte. Zwei von ihnen sorgen im kommenden Jahr 2018 gleich für drei Jubiläen. Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. wird am 5. März 2018 100 Jahre alt und feiert dieses Jubiläum gebührend am 21. Juni 2018 mit einem Festakt und einer feierlichen Abendveranstaltung im Palais am Funkturm in Berlin. Das zu diesem Anlass von SWK entwickelte Key-Visual verdeutlicht einmal mehr, wie die Elektroindustrie von jeher die Welt verändert und das Leben von Menschen prägt, und steht so für das Kernanliegen der Elektroindustrie: Innovation für Menschen zu schaffen.

Die Hertz Autovermietung feiert nächstes Jahr gleich zweimal: einmal international, wenn die traditionsreichste Autovermietung der Welt 100 Jahre alt wird und auf viele innovative Meilensteine zurückblicken wird. Und einmal, wenn Hertz Deutschland seinen 60. Geburtstag feiert: Der US-amerikanische Konzern eröffnete nämlich im Jahr 1958 seine erste deutsche Station in Wiesbaden – ganz in der Nähe von dem Ort, in dem ein bekannter Rock-’n’-Roller aus den Staaten gerade seinen Militärdienst verrichtete. Zufall? Wer weiß.

„Ja zu FRA!“ ermöglicht exklusive Einblicke hinter die Kulissen

Mehrmals im Jahr lädt die Initiative „Ja zu FRA!“ bis zu 20 Personen zu exklusiven Führungen am und rund um den Flughafen Frankfurt ein. Es sind dabei vor allem die technischen Themen, die Faszination auslösen – wie letzte Woche beim Besuch der Flughafenfeuerwehr, in der Vergangenheit beim Besuch der Lufthansa Technik sowie beim Sicherheitstraining im Condor Safety Mock-up oder in Kürze beim Besuch des größten Kühlhauses Europas, dem Perishable Center Frankfurt.

Die besonderen Events für die „Ja zu FRA!“-Community sind nur ein kleiner Teil der gemeinsamen Initiative von Fraport, Lufthansa und Condor, die seit drei Jahren von SWK online, offline, am Flughafen, in der Stadt und in der Region umgesetzt wird.

 

Sicherheitshinweise für Besucher

Flucht- und Rettungspläne in Räumen und Gebäuden kennt jeder. Aber was ist im konkreten Notfall zu tun? Eine kurze Anleitung mit Telefonnummern und Fluchtwegen hilft weiter. So auch beim ZVEI. Die „Sicherheitshinweise für Besucher“ liegen in den Arbeits- und Konferenzräumen des Verbands aus – und das natürlich im aktuellen CD. Das Druckwerk ist eine von jährlich rund 100 Publikationen des ZVEI, die von SWK gestaltet werden.

Übrigens: Unsere Kreativabteilung konzipiert, gestaltet und produziert, was visuelle Kommunikation heutzutage benötigt: Corporate Design, Markenlogos, Key-Visuals, Kampagnen, Onlineauftritte und Printpublikationen – sorgfältig und präzise mithilfe des hauseigenen Lektorats.

ZIM kann Flughafen | SWK kann Ausstellung

ZIM steht für „Zentrales Infrastrukturmanagement“ am Flughafen Frankfurt. Die Abteilung plant, baut und steuert große und kleine Infrastrukturprojekte.

Die von SWK konzipierte Ausstellung steht unter dem Motto „Wir können Flughafen“. Derzeit werden etwa 320 laufende Baumaßnahmen auf dem Flughafengelände geplant und umgesetzt. So zum Beispiel die neue Station C der SkyLine, von der vor allem Transfergäste profitieren, der Neubau der Feuerwache 3 für die Werkfeuerwehr oder die Sanierung der Start- und Landebahn im Süden des Airports. Die vier Themenbereiche der Ausstellung „ZIM plant Flughafen, baut Flughafen, erlebt und genießt Flughafen“ werden auf informativen Text- und Bildelementen und in Filmen unterstützt. Anhand eines komplett restaurierten Architekturmodells und mithilfe vieler weiterer interaktiver Standelemente können sich die Besucher ein umfassendes Bild von der Vielfalt der Aufgaben und Projekte machen.

Die flexible und mobile Ausstellung wurde am 1. Juli 2017 im Rahmen des Mitarbeiterfests Airborne erstmals gezeigt. Ihr nächster Einsatz ist im Herbst am Tag der offenen Tür geplant. SWK realisierte das Projekt innerhalb von sechs Wochen.